Teilnahme 2017

1. Schritt

Registrierung: Ausfüllen und einsenden des Anmeldeformulars bis zum 19. Mai 2017

2. Schritt

Entwurf und Projektbeschreibung bis zum 16. Juni 2017 einsenden

3. Schritt

Evtl. teilnehmen am Workshop in Island

Ausschreibung – Allgemeine Informationen

Tile Award – International Newcomer Award 2017

Zum vierten Mal sind beim Newcomer-Wettbewerb „Tile Award“ von AGROB BUCHTAL in Zusammenarbeit mit der AIT-Dialog, Architekten und Innenarchitekten unter 38 Jahren gefragt, neue, unkonventionelle und aufsehenerregende Interieurs mit dem Material Keramikfliese zu gestalten. Gesucht werden kreative und fortschrittliche Ideen, die die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Materials aufzeigen. Der Registrierungsschluss für die Teilnahme ist der 19. Mai 2017. Einsendeschluss der Raumvisionen ist der 16. Juni 2017.

 

AUFGABE, ABLAUF UND ZIEL

Aufgabe des Wettbewerbs ist es, einen Raum durch die Verwendung von Fliesen (neu) zu gestalten. Es gilt nicht, eine neue Fliese zu entwerfen, sondern aufzuzeigen, wie mit Fliesen innovativ und kreativ geplant werden kann. Drei Kategorien stehen zur Auswahl. Die Teilnehmer dürfen mehrere Kategorien bearbeiten. Demnach können pro Teilnehmer maximal drei Arbeiten eingereicht werden. Ziel ist es, die besten Ideen zu realisieren und diese in einem Fotoshooting für eine aufwendige Architekturpublikation abzubilden.

In der ersten Phase wir eine rennomierte Jury aus Architekten und Innenarchitekten aus allen eingereichten Arbeiten, die neun der überzeugend Ideen auswählen. Mitglieder der Jury sind u. a. Christian Waldner (AllesWirdGut Architektur ZT GmbH, AT-Wien/DE-München) und Brendan Macfarlane (Jakob + Macfarlane, FR-Paris).

In der zweiten Phase des Wettbewerbs werden diese Gewinner zu einem Workshop nach Island eingeladen. Dort bekommen sie die Möglichkeit, ihre Ergebnisse vorzustellen und ihre Ideen gemeinsam mit Experten von AGROB BUCHTAL weiter zu entwickeln. Für den Entwurf werden im Rahmen des Workshops Grundrisse und Isometrien entwickelt. Der Realisierungsrahmen und das Budget sind vorher festgelegt und die Arbeiten können im Bezug auf eine eventuelle Realisierbarkeit verfeinert werden.

Nach dem Workshop findet die zweite Jurysitzung statt, in der die kreativsten Resultate ausgewählt werden. Diese Arbeiten werden 1:1 umgesetzt und im Rahmen eines professionellen Fotoshootings dokumentiert.

Wie das Material Fliese angewendet wird, ist dem Gestalter überlassen. Als Basis für den Ideenwettbewerb kann zum Beispiel ein Gebäude aus der eigenen Stadt ausgewählt werden, in dem ein Raum umgestaltet oder neugestaltet wird. Ebenso kann ein fiktiver Raum Ausgangspunkt der Gestaltung sein.
Der Entwurf kann als Zeichnung, Fotomontage oder Visualisierung eingereicht werden.

www.tile-award.com  l  www.ait-online.de  l  www.agrob-buchtal.de

 

THEMA UND KATEGORIEN

Farbe und Patterns in der Architektur – in Anlehnung an Chroma Plural

Kategorie MOBIL/TRANSIT

Kategorie HELP/CARE

Kategorie SHOP/SHOW

BEWERTUNGSKRITERIEN
  • Idee
  • Konzeption
  • Innovation
  • Gestaltungsqualität
  • Komposition
  • Realisierbarkeit
TERMINE

Registrierungsschluss: 19. Mai 2017
Registrierung unter Angabe des Projekttitels, der Kategorie und der Kontaktdaten anhand des digitalen Anmeldeformulars.

Einsendeschluss der Arbeiten: 16. Juni 2017
Das Datum des Poststempels oder der E-Mail zählt. Abgabe per E-Mail (max. 20 MB) oder per Post (in Form einer CD)

1. Jurysitzung: 7. Juli 2017
Auswahl der Workshopteilnehmer.

Workshop mit den Preisträgern der 1. Phase: 3.-8. September 2017
Die Schöpfer der neun überzeugendsten Arebiten werden zu einem viertägigen Workshop nach Island eingeladen.

2. Jurysitzung: 20. Oktober 2017
Ermittlung der Arbeiten, die im 1:1 Modell realisiert und veröffentlicht werden

Im Anschluss Bau und Fotoshooting der Gewinner-Entwürfe.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Teilnahmeberechtigt sind Architekten und Innenarchitekten welche nicht älter sind als 38 Jahre.
Studierende der Architektur und Innenarchitektur sind von diesem Wettbewerb leider ausgeschlossen.

 

ERFORDERLICHE UNTERLAGEN

Jeder Teilnehmer darf maximal zwei A3 Bögen pro Entwurf einreichen, dazu gehört eine 1/2 Seite (A4) Projekterläuterung. In jeder Kategorie darf pro Person eine Arbeit eingereicht werden.

Bitte senden Sie uns die Entwürfe und die Erläuterung in digitaler Form.

Per Post auf CD:
Gesellschaft für Knowhow-Transfer in Architektur und Bauwesen mbH
„Tile Award 2017“
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg

Per E-Mail (max. 20 MB):
tile-award@ait-online.de

 

URHEBERRECHT

1. Geistiges Eigentum
Die Teilnehmer bleiben in vollem Umfang geistiger Eigentümer ihres Werkes (d.h. des Entwurfs).

2. Veröffentlichungsrecht
Die Teilnehmer räumen ausschließlich den Veranstaltern kostenlos das Recht ein, die Entwürfe (Werke) und das Foto- und Filmmaterial der zweiten Workshop-Phase für Public-Relations- und Marketingzwecke zu veröffentlichen. Die Veranstalter bemühen sich, bei der Veröffentlichung, so weit es möglich ist, den Urheber (Teilnehmer) des Entwurfs zu benennen.

3. Vereinbarung
Beabsichtigen die Veranstalter die weitere Nutzung und Verwertung eines oder mehrerer Entwürfe (Werke) aus der zweiten Phase (Workshop), werden die Veranstalter mit dem betreffenden Teilnehmer eine Vereinbarung über Nutzungs- und Verwertungsrechte treffen. Diese Absicht werden die Veranstalter dem Teilnehmer innerhalb von 6 Monaten nach Ende des Wettbewerbs schriftlich mitteilen. Die Teilnehmer der zweiten Phase (Workshop) verpflichten sich, ihre Entwürfe (Werke) innerhalb von 12 Monaten nach Ende des Wettbewerbs, keinem Dritten zur Nutzung und Verwertung anzubieten. Nach Ende des Zeitraums ist der Teilnehmer nach entsprechender Nachricht an die Veranstalter frei, seinen Entwurf (Werk) anzubieten.

4. Geheimhaltung
Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, alle Informationen, Daten, eigene Entwürfe, Entwürfe anderer Teilnehmer, Arbeits-/Zwischenergebnisse, Unterlagen, Ideen, Ziele die er direkt oder indirekt ihm Rahmen des Wettbewerbs erlangt, geheim zu halten und Dritten nicht zugänglich zu machen. Die Geheimhaltungspflicht gilt nicht für Informationen, die allgemein bekannt sind oder ohne Verstoß gegen diese Verpflichtung allgemein bekannt werden. Diese Geheimhaltungsverpflichtung bleibt auch über das Ende des Wettbewerbs hinaus bestehen.

5. Sonstiges
Mit der Einsendung des Entwurfs erkennt der Teilnehmer die allgemeinen Informationen und Teilnahmebedingungen an. Der Rechtsweg für den Wettbewerb “Tile Award 2017″ ist ausgeschlossen.

6. Veranstalter
AGROB BUCHTAL GmbH | Buchtal 1 | 92521 Schwarzenfeld
Gesellschaft für Know-How-Transfer in Architektur und Bauwesen mbH | Fasanenweg 18 | 70771 Leinfelden-Echterdingen

© 2017 GKT/AIT